Die Website verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie deren Nutzung zu. mehr Infos
Roller Kupplung
Versand nach:
Währung:
Sprache: Deutsch English Swedish
0 Produkte | USD 0,00 |  ZUR KASSE
FAHRZEUG AUSWÄHLEN  ❯❯
Wir versenden weltweit
Versand nach  US  ab 21,99 EUR
Versand heute! Bei Bestellung innerhalb 7 Stunden 1 Minuten **
AUSWAHL NACH MARKE
NEWSLETTER

Roller Kupplung

Wandlereinheit und Kupplung

Kupplung & Wandler Die sogenannte Fliehkraftkupplung ist eines der zentralen Elemente des Automatikantriebs im Scooter. Genauer gesagt besteht der hintere Teil des Automatikantriebs aus einem Wandler, einer Kupplung, mehreren Kupplungsbacken und einer Kupplungsglocke. Vervollständigt werden diese Elemente unter anderem durch Kupplungsfedern sowie einer Gegendruckfeder.

Funktionsweise

Die zentrale Aufgabe einer Kupplung besteht aus einer „trennenden“ Verbindung von Motor und Getriebe. Die Motorkraft wird mittels Drehimpuls auf die Kurbelwelle übertragen, welche so den vorderen Wandler in Bewegung versetzt. Der innerhalb von diesem laufende Keilriemen überträgt die Energie anschließend auf den hinteren Wandler und letztendlich auf das Hinterrad. Für eine detailliertere Beschreibung, siehe Thema: Variomatik. Wäre nun keine Kupplung am hinteren Wandler dazwischen geschaltet, würde die Motorenergie direkt und ohne Verzögerung auf das Hinterrad übertragen werden. Der Roller würde dadurch beim Einschalten entweder nach vorn schießen oder der Motor würde abgewürgt werden. Ebenfalls wäre ein Leerlauf bzw. Standgas nicht möglich.

Eben jenem Zweck, der trennenden Verbindung zwischen Motor und Getriebe, dient auch die fliehkraftgesteuerte Kupplung. Allerdings erfolgt die Verschaltung bei dieser nicht manuell sondern geschieht automatisch. Die Kupplung befindet sich innerhalb der Kupplungsglocke, die wiederum fest mit dem Getriebe verbunden ist. Zwischen Kupplung und Glocke ist ein gewisser Abstand, sodass ein freies Rotieren ermöglicht wird. Der Keilriemen versetzt den Wandler und damit die Kupplung in eine Drehbewegung, wodurch die auf letzterer installierten Kupplungsbacken durch die Fliehkräfte nach außen gedrückt werden. Ab einer bestimmten Drehzahl, ist die Fliehkraft so hoch, dass die Backen fest an der Glocke anliegen, diese somit ebenfalls in eine Drehbewegung versetzen und der sogenannte Kraftschluß mit dem Getriebe erfolgt. Die Kupplung hat nun den ersten "Gang" eingelegt. Wenn die Drehzahl wieder fällt, sinkt ebenfalls die auf die Backen wirkende Fliehkraft und die Kupplung löst sich von der Kupplungsglocke.

Um diesen Vorgang der stufenlosen Verschaltung noch einmal einfacher zu verdeutlichen, bietet sich wieder der Vergleich mit dem Fahrrad an. Ist die Fahrradkette vorn auf einem kleinen und hinten auf einem großen Zahnrad, bewegt man sich langsamer, fährt allerdings dafür einfacher einen Berg hinauf. Ist demgegenüber vorn ein großes und hinten ein kleines Zahnrad eingestellt, bewegt man sich deutlich schneller bei höherem Kraftaufwand.

Bei Roller und Maxi Scooter ist dieses Prinzip durch die beiden Wandler vorn und hinten perfektioniert wurden. Möchte man anfahren, liegt der Keilriemen vorn in einer kleinen und hinten in einer großen Umlaufbahn um den jeweiligen Wandler und ermöglicht es dem Roller unter wenig Kraftaufwendung anzufahren. Zieht sich nun der Variator vorn durch die erhöhte Drehzahl zusammen und zwingt den Keilriemen in eine höhere Bahn, wird gleichzeitig der hintere Wandler auseinander gezogen und der Riemen rotiert hier in einer engeren Laufbahn. Das Übersetzungsverhältnis hat sich nun zugunsten einer schnelleren Fahrt verändert. Fährt der Scooter wieder langsamer und reduziert die Motordrehzahl, fällt der Keilriemen vorn wieder in eine niedrigere und steigt hinten in eine höhere Umlaufbahn zurück.

Dass der hintere Wandler sich ausdehnt bzw. wieder zusammenzieht ist der Gegendruckfeder zu verdanken, die der Zugkraft des Keilriemens ab einer bestimmten Stärke nachgibt und ihn tiefer sinken lässt oder diesen, bei nachlassendem Zug, wieder nach oben schiebt.

Wissenswertes - (nicht) nur für Tuningfreunde

Belüftete Kupplungsglocke Die radiale Bauform von Roller-Kupplungen ermöglicht eine volle Ausnutzung der zur Verschaltung zu Verfügung stehenden Fläche für den Kraftschluß und gewährleistet so einen nahezu 100%igen Wirkungsgrad der Übertragung der Motorkraft auf das Getriebe. Allerdings ist eine angemessene Belüftung bzw. Kühlung der Kupplung zwingend notwendig für eine optimale Funktion. Wird die Kupplung beispielsweise zu heiß, können die Kupplungsbacken verglasen, d.h. sie werden zu glatt und greifen nicht mehr richtig, wodurch das „Mitnehmen“ der Kupplungsglocke und damit das Schalten deutlich erschwert wird. Eine niedrige Temperatur verlängert somit die Lebensdauer Ihrer Kupplung, ebenso wie kevlar- verstärkte Kupplungsbacken. Bei uns finden Sie für diese Zwecke verschiedene Varianten von Kupplungsglocken, die durch angepasste Schaufeln der Kupplung extrem viel frische Luft zuführen und die Temperatur dauerhaft niedrig halten. Beispielhaft soll hier die High- Performance Kupplungsglocke R- Vent 107mm von Naraku genannt sein, die genau diesen Effekt provoziert.

Kupplungsfedern An der Kupplung sind die sogenannten Kupplungsbacken angebracht, die bei höheren Drehzahlen durch die Fliehkraft an der Kupplungsglocke angepresst werden. Diese Backen sind untereinander mit verschiedenen Federn verbunden, deren Stärke Auswirkungen auf die benötigte Kraft hat, die für das Anpressen der Backen auf die Glocke notwendig ist. Wenn die Federn beispielsweise mehr Kraft benötigen auseinander gedehnt zu werden, erfolgt der Kraftschluß zu einem späteren Zeitpunkt, d.h. erst bei einer höheren Drehzahl. Die Folge ist eine erhöhte Beschleunigung, da der Motor höher drehen muss, bevor eingekuppelt wird und so mehr Kraft für das Anfahren bereitgestellt werden kann. Falls der Motorroller also nicht richtig vom Fleck kommt, könnte das an falschen Federn in Ihrer Kupplung liegen.

Für eine Leistungssteigerung, bietet Racing Planet Ihnen in diesem Bereich verschiedene Feder- Sets in unterschiedlichen Härtegraden, Kupplungen und komplette hintere Wandlereinheiten von Stage6, Malossi, Polini und Naraku an, die eine individuelle und optimale Einstellung Ihres Rollers ermöglichen. Vor allem bei der Anschaffung einer kompletten Wandlereinheit entfällt das oft komplizierte Einbauen und Einstellen der Gegendruckfeder.
MEIN KONTO
eMail:
Passwort:
 
Zahlarten / Versand
INTERNATIONAL
FOLGE UNS
google+ facebook vimeo twitter youtube snapchat

geprüfter Shop IT-Recht-Kanzlei Datenschutz Codex Comodo
Seit 2004 dein Onlineshop für Ersatzteile, Zubehör & Tuning. Bei uns findet ihr Teile und Zubehör für viele Motorräder, Roller, Mopeds, Mofas & Quads. Wir liefern u.a. Auspuff, Zylinder, Keilriemen, Variomatik, Kurbelwelle, Kolben, Kupplung, Reifen, Batterie und Helm z.B. nach Berlin, Hamburg, Dresden, München, Köln, Frankfurt, Leipzig, Jena, Weimar, Erfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen, Duisburg, Bochum, Hanover, Kiel, Nürnberg und Oberhausen. | Sitemap
® Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer rechtmässigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
** Gilt für Artikel mit Kennzeichnung: Versandfertig in 24 Stunden. Angegebene OEM-Nummern dienen ausschließlich zu Vergleichszwecken. © Racing Planet Vertrieb GmbH 2016


* zzgl. Versand
03641 876150
03641 876150