Racing Planet verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Roller & Moped Vergaser
0 Produkte | 0,00EUR |  ZUR KASSE
FAHRZEUG AUSWÄHLEN  ❯❯
Wir versenden weltweit
Versand nach  US  ab 22,95 EUR
Versand heute! Bei Bestellung innerhalb 6 Stunden 21 Minuten **
AUSWAHL NACH MARKE
NEWSLETTER

Roller Vergaser

Roller und Moped Vergaser

Roller Vergaser Der Vergaser ist eines der zentralen Teile an einem Roller oder Moped. Ihm kommt die wichtige Aufgabe zu, das Benzin-Luft-Gemisch zu erzeugen, das der Motor verbrennen soll. Kurz gesprochen: Im Vergaser wird Benzin zerstäubt und eine bestimmte Menge Luft zugeführt. Während er in der Automobilindustrie von aufwendigen Einspritzanlagen abgelöst wurde, hat sich der Vergaser seinen Platz am Motorroller und Moped behalten. In der Scooterszene wird auch gern auf Tuning Vergaser mit drehfreudiger Gemischaufbereitung gesetzt. Die sportlichen Vergaserkits kommen je nach Ausführung gleich mit angepassten Luftfiltern und Ansaugstutzen als abgestimmtes Set daher.

Die Mischung macht`s!

Schnell leuchtet ein, dass eine falsche Gemischaufbereitung zu einer schlechten Verbrennung im Motor führt und auch Startprobleme verursacht. Idealerweise bekommt der Motor eines Rollers oder Mopeds ein Kraftstoff-Gemisch mit 14,7 Teilen Luft und einem Teil Benzin. Dieses Mischungsverhältnis entspricht einem Lambda-Wert von 1,0. Ist dieser Wert höher, befindet sich mehr Benzin in der Aufbereitung und man spricht von einem „fetten“ Gemisch. Ist der Wert niedriger, ist entsprechend der Luftanteil höher und man spricht von einem „mageren Gemisch“. Beides hat negative Folgen. Ist das Gemisch zu fett, sind oft die Abgase aus dem Auspuff auch bei warmen Motor noch deutlich als helle Rauchschwaden sichtbar. Der Grund dafür ist unverbrannter Kraftstoff. Für den Roller bedeutet dies eine schlechtere Leistung und erhöhten Kraftstoffverbrauch. Das ist nicht nur für die Geldbörse schlecht, sondern schädigt auch die Umwelt. Bei zu magerem Gemisch hingegen ist zu wenig Kraftstoff vorhanden. Da die meisten Roller Motoren gleichzeitig über den Kraftstoff geschmiert werden, bedeutet ein zu mageres Gemisch auch einen Mangel an Schmiermittel 2-Takt Öl, das dem Kraftstoff direkt zugegeben wird). Dies kann zu einem „Kolben Fresser“ führen und den vorzeitigen Tod des Motors bedeuten. Dieses Risiko sollte man keinesfalls unterschätzen und im Zweifelsfall lieber einmal mehr die Fachwerkstatt des Vertrauens aufsuchen.

Aufbau und Funktionsweise eines Vergasers

Der Vergaser ist ein komplexes Bauteil, das aus vielen, sehr präzise gefertigten Einzelteilen besteht, die hohen Anforderungen gerecht werden müssen. Im Wesentlichen sind diese Teile die Düsennadel, Nadeldüse (Hauptdüse), Leerlaufdüse, Schieber, Drosselklappe, Schwimmer und Choke. Diese Komponenten sind meist aus Messing und Aluminium gefertigt und sollten bei Umbaumaßnahmen, Reinigung usw. sehr vorsichtig behandelt werden. Grundlegend ist davon abzuraten, die Teile selbst zu bearbeiten z.B. durch schleifen oder feilen.

Die wichtigsten Teile

Hauptdüse 101 Octane Dellorto Hauptdüse
Die Hauptdüse bestimmt mit ihrer Größe die Gemischzusammensetzung im Teil- und Volllastbereich. Je nach Vergasermodell sind andere Düsengrößen verbaut. Zur Leistungs- und Verbrauchsoptimierung kann durch einen Austausch der Hauptdüse die Gemischzusammensetzung positiv verändert werden. Da jeder Vergaser anders eingearbeitet ist und kein Roller dem anderen gleicht, darf manchmal gelten: Probieren geht über studieren. Mit einem Naraku Hauptdüsenset für Gurtner oder Dellorto Vergaser u.a. hat man einen passenden Satz für die Optimierung zur Hand. Ist die passende Düsengröße schon bekannt, kann man sich die entsprechende Hauptdüse auch einzeln, zum Beispiel vom namhaften Hersteller 101 Octane, besorgen.

Leerlaufdüse
Hier ist der Name Programm. Die Leerlauf- oder Nebendüse ist für die Gemischaufbereitung im Standgas zuständig, wirkt aber auch in den Teillastbereich hinein. Für eine optimale Leistungsentfaltung des Rollers ist daher nicht nur die richtige Einstellung an der Hauptdüse entscheidend, sondern auch die des Leerlaufgemischs. Läuft der Roller also beispielsweise zu mager, startet er nicht nur schwerer, sondern kann auch ein Drehloch im Wechsel von Teillast- zu Volllastbereich entstehen.

Schieber
Da der Schieber durch Luftströme im Ansaugkanal und wechselndes Gasgeben ständig in Bewegung ist, gilt er als Verschleißteil. Haben sich Riefen gebildet, welche die Leichtgängigkeit des Bauteils beeinträchtigen, sollte der Schieber ausgetauscht werden.

Düsennadel
Gleiches gilt für die Düsennadel. Durch das aufsitzen auf der Hauptdüse kann sich ein leichter Absatz oder Kranz bilden und die Nadel kann sich verformen. Bei einer fehlerhaften Vergasernadel stimmt die Gemischaufbereitung nicht mehr. In diesem Fall muss die Nadel ausgetauscht werden.

Drosselklappe
Durch den ständigen Unterdruck strömt pausenlos Luft durch den Ansaugtrakt. Um dies zu verhindern und den Luftstrom steuern zu können, gibt es die Drosselklappe. Je nachdem, wie viel Gas gegeben wird, öffnet sie sich weiter oder schließt sich.

Schwimmer
Der Schwimmer ist ein kleiner aus Metall gefertigter „Ballon“, der in der Schwimmerkammer an der Oberfläche des in der Kammer befindlichen Sprits treibt. An ihm ist eine Schwimmernadel befestigt. Ist ein bestimmter Pegel erreicht, schließt die Nadel den Kraftstoffzulauf vom Benzintank. Sprit kann nicht mehr nachlaufen und ein überfüllen wird verhindert. Sinkt der Pegel in der Kammer, öffnet sich der Zulauf wieder. Der Schwimmer hat somit die Aufgabe, einen bestimmten Füllstand in der Kammer zu halten. Bei zu hohem Pegel wird das Gemisch zu fett und der Motor kann „absaufen“. Bei zu niedrigem Pegel läuft der Motor schnell zu mager und kann schwere Beschädigungen davon tragen. Veränderungen am Schwimmer sollten grundsätzlich vermieden werden.

Choke
Hinter dem englischen Begriff „choke“ verbirgt sich auch schon die Antwort darauf, was beim Kaltstart mit gezogenem Choke passiert. Übersetzt bedeutet es „ersticken“ oder „würgen“. Der Luftdurchlass wird über den Choke mechanisch verringert und der Sog im Luftkanal erhöht sich. Dadurch wird mehr Kraftstoff eingesaugt und das Gemisch damit angereichert, also fetter.

Kurz erklärt: So funktioniert der Unterdruck-Vergaser am Roller und Moped

Durch den Ansaugtrakt wird durch Unterdruck Luft zum Motor gesaugt. Auf dem Weg dorthin gelangt im Vergaser durch die Löcher der Leerlauf- und Hauptdüse Kraftstoff hinzu, der durch den Unterdrucksog mitgerissen wird. Im Vergaser ragt der sogenannte Schieber in den Luftkanal hinein. Er wird über den Gaszug bewegt, der zum Gasgriff führt. An der Unterseite des Schiebers ist die Düsennadel befestigt. Mit einem Dreh am Gasgriff wird der Schieber samt Nadel angehoben und somit sprichwörtlich „Gas“ gegeben. Durch ihre konische Form gibt die Nadel das Düsenloch je nach Dreh am Gasgriff mehr oder weniger frei. Durch den entstehenden Spalt erhöht sich entsprechend der Hebung die Menge des einströmenden Kraftstoffs. Wird kein Gas gegeben, ist die Hauptdüse durch die Nadel verschlossen. Ganz ohne Sprit würde der Motor absterben, doch schließlich gibt es noch den Weg über die kleinere Leerlaufdüse, über die stets Kraftstoff in den Verbrennungsraum gesaugt wird.

Leistung optimieren

Verschleißteile, richtige Einstellung und Vergaser Reinigung

Ein gut eingestellter Vergaser schont nicht nur den Motor, sondern bringt auch mehr Leistung. Ganz ohne Tuning schafft beinahe jeder Roller und jedes Moped noch ein paar km/h mehr, nur weil alle Komponenten richtig arbeiten. Damit der Vergaser seine Aufgabe bestmöglich erledigen kann, müssen zunächst die Einzelteile heil sein und dürfen keine größeren Verschleißerscheinungen aufweisen. Eine genaue Sichtprüfung hilft oft schon weiter, doch manche Fehler kann das Auge nicht sehen. Eine eingelaufene Hauptdüse, die vom ständigen Benzinfluss ausgehöhlt wurde, erkennt man mit einer Düsenlehre. Bei einer höheren Laufleistung haben alle Teile schon ordentlich gearbeitet und je nach Zustand kann es günstiger sein, mit einem Vergaser Reparatursatz von 101 Octane eine umfassende Erneuerung vorzunehmen, als nacheinander immer wieder teurere Einzelteile für die Vergaser von Naraku, Keihin oder Vicma zu kaufen. Doch nicht in jedem Fall liegt ein Defekt vor.

Fuel Systemreiniger Vor allem nach längeren Standzeiten und der Winterpause kann alter Kraftstoff im Vergaser verharzt sein und Düsen und Kanäle verstopfen. Grundlegend gibt es zwei Möglichkeiten der Reinigung: Zunächst kann man bei schlechtem Motorlauf des Rollers einen Kraftstoff Systemreiniger wie den Motul Fuel System Clean Moto verwenden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Anwendung eines solchen Reinigers oft ausreicht, um Vergaserprobleme durch Verschmutzung zu beseitigen. Der deutliche Vorteil liegt darin, dass der Reiniger als Additiv dem Kraftstoff zugefügt wird. Ein Ausbau ist nicht erforderlich. Sollte das Additiv nicht helfen, muss der Vergaser ausgebaut und gereinigt werden. Zwar ist es recht aufwendig, aber wer das fachliche Wissen besitzt, sollte den Vergaser auch in seine Einzelteile zerlegen. Verschmutzungen können mit einem geeigneten Reinigungsmittel, zum Beispiel dem Vergaserreiniger P1 Carbu Clean von Motul und einer feinen Bürste vorsichtig gelöst werden. Bei dieser Gelegenheit können gleich die Teile auf Verschleiß untersucht werden.
MEIN KONTO
eMail:
Passwort:
 
Zahlarten / Versand
INTERNATIONAL
FOLGE UNS
google+ facebook vimeo twitter youtube

geprüfter Shop IT-Recht-Kanzlei Datenschutz Codex Comodo
Seit 2004 dein Onlineshop für Ersatzteile, Zubehör & Tuning. Bei uns findet ihr Teile und Zubehör für viele Motorräder, Roller, Mopeds, Mofas & Quads. Wir liefern u.a. Auspuff, Zylinder, Keilriemen, Variomatik, Kurbelwelle, Kolben, Kupplung, Reifen, Batterie und Helm z.B. nach Berlin, Hamburg, Dresden, München, Köln, Frankfurt, Leipzig, Jena, Weimar, Erfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen, Duisburg, Bochum, Hanover, Kiel, Nürnberg und Oberhausen. | Sitemap
® Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer rechtmässigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
** Gilt für Artikel mit Kennzeichnung: Versandfertig in 24 Stunden. Angegebene OEM-Nummern dienen ausschließlich zu Vergleichszwecken. © Racing Planet Vertrieb GmbH 2016


*Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
03641 876150
03641 876150